Blogtober

18. Blogtober – Wie groß ist dein ökologischer Fußabdruck?

Hier kommen ein paar Tipps zur Nachhaltigkeit von deiner Öko-Tante! 😉
So wurde ich in meiner Jugend genannt, weil ich Yoga gemacht und Tee getrunken habe. Sind wir nicht alle ein bisschen Öko?

Jedenfalls beschäftige ich mich seit ein paar Jahren immer mehr mit plastikfrei, Upcycling, Nachhaltigkeit usw. 

Kleinigkeiten die jeder umsetzen kann

Als erster Schritt ist es immer gut bewusster zu leben – also Infos anschaffen und mit einigen geringen Maßnahmen kannst du sogar schon nachhaltiger leben:

Eine einfache Übersicht, was man kosumierender Weise tun kann, um Plastik zu vermeiden.Was meiner Meinung nach jedoch…

Gepostet von Widerstandistzweckmaessig am Samstag, 27. April 2019

Was tue ich bereits?

Ich liste dir das einfach auf und dann kannst du dir daraus mitnehmen was auch für dich passt:

  • Gehäkeltes Obstnetz anstelle von Plastiktüten
  • Leitungswasser trinken
  • Gehäkelte Abschminkpads (waschbar)
  • Dank einer Leihgabe unserer lieben Nachbarn sind wir jetzt auf Stoffwindeln umgestiegen
  • Bewusster Lebensmittel einkaufen (z.B. Bio und für mich weniger Fleisch)
  • Festes Shampoo und Seife kaufen (keine Plastikverpackung)
  • Keine Lebensmittel wegwerfen (auch Gutes über dem MHD verwenden)
  • Wenn es geht auf ein Auto verzichten (wir nutzen meistens ein Carsharing-Hybrid-Auto)
  • Second-Hand-Kleidung
  • Kein privates Silvester-Feuerwerk
  • Geschenkpapier wiederverwenden oder Geschenke in Stoff einwickeln
  • Kommt demnächst: Bienenwachstücher anstelle von Frischhaltefolie
  • Haushaltsprodukte und Kosmetika selbst herstellen

Für den letzten Punkt gibt es eine tolle Seite, die sehr viele Alternativen anbietet. Größtenteils sogar günstiger und auf jeden Fall umweltfreundlicher als die Kaufversion:

https://www.smarticular.net

Wie groß ist denn jetzt mein ökologischer Fußabdruck?

Tja, meiner ist trotz allem immer noch zu groß. 

Deinen kannst du hier herausfinden:

https://www.fussabdruck.de/fussabdrucktest/#/start/index/

Solange sich in der Klimapolitik und in der Gesellschaft nichts ändert wird unser Fußabdruck auch nicht viel kleiner. 
ABER jedes Umdenken, jeder noch so kleine Schritt in die richtige Richtung hilft! 
Je größer der Aufschrei wird (Fridays for Future, die Wissenschaftler, die dahinter stehen und so viele mehr), desto mehr wird die Politik einlenken müssen.

Hilf mit! Für eine lebenswerte Zukunft!
Deine Julia Amelie

Photo by chuttersnap on Unsplash

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen